Gourmandisen und Naturgenuss 12 Gourmet-Tipps für Zell am See und Kaprun

Rund um die Koch-Präsentationen am Montag, den 21. September auf der Bühne des Ferry Porsche Congress Centers in Zell am See werden die Festspiele der alpinen Küche durch zahlreiche kulinarische Aktivitäten der Gastronomie und Hotellerie ergänzt. Einige der besten Restaurants und Hotels laden während der Festspielzeit die Gäste der Region zu besonderen kulinarischen Events ein.

Alle Betriebe bringen das Thema alpine Küche natürlich auch im täglichen Geschäft auf ihre Speisekarten. Mit unseren Hotel-, Restaurant- und Bar-Tipps kommen Sie garantiert auf den Geschmack! Das kulinarische Programm wie auch besondere Arrangements und Packages der Hotels und Restaurants finden Sie auf zellamsee-kaprun.com. Diese und zahlreiche weitere Tipps für ihren Urlaub in Zell am See und Kaprun finden Sie in der aktuellen Ausgabe der „Zell am See Gold Edition“, die vor Ort in vielen Hotels und Restaurants aufliegt und von Insidern der Region herausgegeben wird.

Nehmen Sie sich auch Zeit, um die Naturschönheiten von Zell am See zu genießen: Sei es bei Bergwanderungen am Kitzsteinhorn, bei Kräuterwanderungen oder Yoga auf der Schmittenhöhe oder bei Entspannung am Zeller See. Kulinarik und aktive Erholung ergänzen sich perfekt in der Region Zell am See – Kaprun.

1 – Der Erlhof

Klassische österreichische Küche auf Haubenniveau, ein lauschiges Plätzchen in absoluter Nähe zum Zeller See und Service mit dem gewissen Charme: Der Erlhof in Thumersbach ist eine ausgezeichnete Adresse, wenn es um bodenständigen Genuss geht, ein kulinarischer Leitbetrieb der Region. Josef Brüggler hat sich mit seiner regionalen Spezialitätenküche einen Namen gemacht und sich zwei Gault-Millau-Hauben erkocht. Die grandiose Lage mit Garten und Blick auf das Kitzsteinhorn ziert das ohnehin schon schöne Landhotel mit einer alpinen Wohlfühlatmosphäre, wie man sie eigentlich nur in Zell am See erleben kann. Abgerundet wird dies noch durch ein erlesenes Weinsortiment, das keine Wünsche offen lässt.

Erlhofweg 11, erlhof.at

2 – Evahof Lakeside

In einem luxuriösen Ambiente mit direktem Seezugang bieten die Evahof Lakeside Suites im angeschlossenen Restaurant Gastronomie auf hohem Niveau. Küchenchef Michael Kogoy setzt auf moderne Fusionsküche, das heißt regionale Produkte mit internationalen Einflüssen. Sushikreationen, Pastaspezialitäten sowie Wagyu- und Dry-aged-Rind lassen keine Wünsche offen. Die Karte wechselt wöchentlich, so wird sichergestellt, dass nur mit frischen und saisonal verfügbaren Lebensmitteln gekocht wird. Das Restaurant besticht mit moderner Architektur, die exquisiten Stil mit Gemütlichkeit zu verbinden versteht. Sensationell ist freilich auch der hauseigene Seestrand.

Seeuferstraße 116, evahoff.at

3 – Flo’s Restaurant

Wo jugendliche Unbekümmertheit und Experimentierfreude sich mit höchster Produktqualität und echtem Können vereinen, da sind wir wohl bei Flo’s Restaurant gelandet. Florian Zillner liebt das Außergewöhnliche und so verwöhnt er seine Gäste mit spannenden Gerichten aus regionalen Produkten und konsequenten Neuinterpretationen österreichischer Küchenklassiker. Gastfreundschaft und Lebensfreude kommen dabei wahrlich nicht zu kurz, denn die Liebe des Kochs zum Außergewöhnlichen zeigt sich auch in seiner Partnerin Hannah: Als Sommelier und Servicekünstlerin macht sie den Besuch zu einer rundherum gelungenen Angelegenheit. Tipp für den Sommer: Die schnuckelige Terrasse und den Ausblick genießen.

Schmittenstraße 79, landhotel-martha.at/essen

4 – Grand Hotel

Bernd Bereuter sorgt im Grand Hotel dafür, dass die Gäste nicht nur den imperialen Flair des Gebäudes und die fabelhafte Aussicht genießen. Der Küchenchef hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch à la Carte-Gästen die ganze Bandbreite an regionaler Frische zu bieten. Hierbei entwickelte er für gesundheitsbewusste Genießer das Konzept der „Health Cuisine“. Dabei wird auf schonende Zubereitungsmethoden sowie sparsame Verwendung von Fleisch, Salz und Zucker geachtet. Pflanzliche Öle bekommen den Vorzug, schwere Suppen und Saucen werden vermieden. Diese Art der Küche ist nicht nur bekömmlicher, sie hebt auch den puren Geschmack des Produktes in den Vordergrund!

Esplanade 4-6, grandhotel-zellamsee.at

5 – Hotel Restaurant zum Hirschen

Im „Hirschen“ treffen sich nicht nur Fans der österreichischen Küche, sondern auch Einheimische, die kulinarische Qualität schätzen. Küchenchef René Fichtner sorgt dafür, dass es auf dem Fundament der klassischen österreichischen Küche immer wieder zu spannenden Auseinandersetzungen mit asiatischen oder maritimen Einflüssen kommt. Genießer schätzen vor allem das ausgezeichnete saisonale Angebot, das geschmackvoll klassische Interieur und das professionelle Service im Hirschen. Direkt am Anfang der Zeller Fußgängerzone gelegen, bietet es sich an, auf der Terrasse Platz zu nehmen und bei vorzüglicher Kost dem Treiben zuzusehen!

Dreifaltigkeitsgasse 1, hotel-zum-hirschen.at

  • Wellness-, Golf- & Genießerhotel Salzburgerhof *****S

6 – Kraftwerk restaurant & winebar

Direkt neben der Talstation des cityXpress befindet sich ein Wein- und Genusstempel der Sonderklasse. Im Kraftwerk zeigen Victoria Breitfuss und Daniel Stoffl ihre Liebe zum Wein nicht nur in der opulenten Auswahl nationaler und internationaler Gewächse, sondern auch in der erstklassigen Beratung. Die VollblutGastronomen bringen für ihre Gäste das Beste der Region auf die Teller. Im September sind kulinarische Ausflüge in die 10 Genussregionen Salzburgs geplant, begleitet von Weinen aus Bergregionen. Manche Produkte kommen auch vom eigenen Bio-Bauernhof! Das Lokal selbst besticht mit einer lockeren Atmosphäre und zeitgemäßer Innenarchitektur. So wird schon der Aufenthalt selbst zum Genuss!

Schmittenstraße 12a, kraftwerk-restaurant.at

7 – Mayer’s Restaurant

Durch seine langjährige Zusammenarbeit mit Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann ist Andreas Mayer der klassichen französischen Gourmetküche sehr zugetan. Diese ist eine dankbare Basis für die Produkte der Region, die Mayer in seinem Restaurant, aktuell mit drei Gault-Millau-Hauben und 94 Falstaff-Punkten ausgezeichnet, zu komplexen und aufregenden Gerichten verarbeitet. Andreas Mayer liebt auch die vegetarische und vegane Küche, die er ebenso mit Verve und Lust an der Perfektion zelebriert wie das klassische Angebot. Ein Besuch in Mayer’s Restaurant garantiert kulinarische Ausnahmeerlebnisse, an die man sich noch lange erinnern wird!

Hofmannsthalstraße 10, mayers-restaurant.at

8 – Salzburgerstube im Salzburgerhof

Zeitlose Eleganz und das Bekenntnis zu höchster Qualität zeichnen das Hotel Salzburgerhof aus. Der 5*S-Betrieb im Herzen von Zell am See macht auch in der Küche keine Kompromisse. Dafür sorgen Küchenchef Stefan Reiter und sein Team. Die prämierte Gourmetküche steht für elegante österreichische Kulinarik, die auch Ausflüge in internationale Gefilde nicht scheut. Der hohe Qualitätsanspruch brachte bisher Auszeichnungen von Gault Millau (2 Hauben), Falstaff (3 Gabeln) und À-la-Carte (2 Sterne). Abgerundet wird dieser kulinarische Höhenflug vom gut sortierten Weinsortiment, wofür Diplom-Sommelier und Erfolgswinzer Günther Rettenbacher Pate steht.

Auerspergstraße 11, salzburgerhof.at

9 – Restaurant Seensucht, Seehotel Bellevue

Der Prachtbau des Seehotels Bellevue am Ostufer des Zeller Sees ist gleichzeitig Schauplatz kulinarischer Leidenschaft, vorgetragen vom Hausherrn selbst, Michael Schnell. Das Restaurant Seensucht, im Falstaff Restaurantguide aktuell mit 87 Punkten bewertet, bietet einen phänomenalen Ausblick auf den Zeller See, der aber kaum von den Köstlichkeiten ablenken kann, die hier auf den Tellern präsentiert werden. Auch hier hat man sich dem regionalen Angebot verschrieben und verfeinert alles, was Wald, Wiesen und vor allem der See hergeben! Vorgetragen wird dies mit einer mediterranen Leichtigkeit und die Gerichte vermengen sich so zu einer „Alpen-Adria-Kulinarik“, wie man sie eben am besten nahe am Wasser genießt!

Seeuferstraße 41, restaurant-am-see.at

10 – Die Speisenmeisterei

In den Gemäuern des altehrwürdigen Lohninghofes in Thumersbach findet sich eines der schicksten Lokale der Region. Das Lokal beeindruckt nicht nur durch die raffinierte Innenarchitektur, auch die Fischtheke und der Fleischreifeschrank begrüßen die Besucher und machen Lust auf mehr. Küchenchef Thomas Schwab verarbeitet beste regionale Produkte zu kreativen Kreationen, die internationales Flair versprühen. Ob zu Mittag beim Business-Lunch oder am Abend bei einem 5-Gänge-Menü: die Speisenmeisterei hat für jeden was zu bieten. Im Spezialitätenshop können zudem hauseigene Produkte sowie ausgesuchte Weine zum Vinothekpreis mitgenommen werden.

Seeuferstraße 6, speisenmeisterei.at

11 – Die Fliegerei / Eat & Fly

„Die Fliegerei“ am Zeller Flughafen ist der jüngste Zugang in der hochwertigen Gastronomieszene in Zell am See. Patron Markus Lorbeck ist allerdings kein Unbekannter. Als langjähriger Sous-Chef in „Mayer´s Restaurant“ war er für die zwei Michelin Sterne im Schloss Prielau mitverantwortlich und hat das Thema fine dining im kleinen Finger. Seit vielen Jahren ist er auch als Gastrocoach dabei erfolgreich, andere Gastronomiebetriebe in der Region auf eine erfolgreiche kulinarische Spur zu bringen. Mit seinen Popup-Events „Impression Pinzgau“ setzte er seit 2017 kulinarische Highlights und verarbeitet Pinzgauer Produkte zu kreativen Gerichten. Markus Lorbeck nimmt die Festspiele der alpinen Küche zum Anlass, ein weiteres Kapitel der „Impression Pinzgau“ zu schreiben.

Kaprunerstraße 15, die-fliegerei.at

12 – Hotel Restaurant Der Sonnberg

Der Sonnberg In einmaliger Lage auf dem Sonnberg, bietet das Haus eine traumhafte Aussicht auf den See, den Ort und die umliegenden Berge. Küchenchef Stefan Buhk verwöhnt mit seinem Team die Gäste mit moderner regionaler Küche, zubereitet aus hochwertigen regionalen Produkten, denn nicht umsonst lautet das Motto “Austria first” bei den Lieferanten. Die Küche erweist gleichermaßen innovativ wie regional: geräucherte Kürbissuppe mit gelbem Enzian von Trausners Genusswerkstatt, Forelle in Pankobröseln mit Eachtling vom Anthofer, aber auch Wiener Schnitzerl vom Loferer Kalb und karamellisierte Birne mit Bio-Mohneis vom “Eiswerk” in Bergheim. Das alles genießt der Gast auf der Sonnenterrasse oder im gemütlich eingerichteten Restaurant.

Sonnbergstraße 57, der-sonnberg.co.at

bstockinger