Die Top-Chefs der alpinen Küche auf der Bühne des Ferry Porsche Congress Center

Diese Top-Chefs präsentieren ihre alpine Küche am Montag, den 16. September auf der Bühne des Ferry Porsche Congress Center.

Andreas Döllerer, Salzburg

Seit fast zehn Jahren hat Andreas Döllerer seine „cuisine alpine“ in das internationale Rampenlicht gekocht. Basis seiner vielseitigen, kreativen Küche sind seine zahlreichen regionalen Lieferanten, die ihn mit dem Besten versorgen, was das SalzburgerLand zu bieten hat. So hat er sich als Pionier der modernen alpinen Küche etabliert und wurde zu einem Vorbild für junge Köchinnen und Köche!

Genießerrestaurant und Wirtshaus Döllerer
Golling, Salzburg
www.doellerer.at

Vitus Winkler, Salzburg

Im Wald und auf Almen nach Kräutern, Pilzen und Wildfrüchten zu suchen, gehört für Vitus Winkler zum Alltag. Seine Gäste danken es ihm durch regen Zuspruch, die Gourmetguides mit immer höheren Bewertungen. Naturnah, regional und doch kreativ, ist seine Küche „zeitgemäß“ im besten Sinn des Wortes. Seine oftmals filigranen Kreationen überzeugen immer durch geschmackliche Tiefe und profundes Kochhandwerk.

“Vitus Cooking” im Hotel Sonnhof
St. Veit im Pongau, Salzburg
www.verwoehnhotel.at

Lukas Nagl, Oberösterreich

Im Restaurant Bootshaus im Seehotel Das Traunsee direkt am Ufer des Traunsees konnte sich Lukas Nagl der Faszination der Fischküche nicht entziehen. Wie er den kompletten Fang seines Fischers kulinarisch verwertet, hat in Österreich den Charakter der Einzigartigkeit. Aber auch die legendär guten Rutzenmooser und die Gemüse von Gabi Wild-Obermayer sind bei ihm in besten Händen. Kreative Küche mit Erdung und einem großen Herz für die regionalen Lieferanten.

Seehotel Das Traunsee – Restaurant Bootshaus
Traunkirchen, Oberösterreich
www.dastraunsee.at

Hubert Wallner, Kärnten

Hubert Wallner ist seit vielen Jahren der Top-Koch in Kärnten und glänzt durch eine Verbindung von Bodenständigkeit und Avantgarde, wie auch durch seine persönliche Interpretation der Alpe-Adria-Küche. Sein Restaurant liegt wunderschön am Wörthersee, eingebettet zwischen Alpen und Karawanken und ist per se eine Reise wert.

See Restaurant Saag
Techelsberg am Wörthersee, Kärnten
www.saag-ja.at

Roland Essl, Salzburg

n

Roland Essl ist Koch, Gastrosoph, Autor und war bis vor kurzem auch Gastgeber im radikal bodenständigen Weiserhof. Der 52-Jährige Salzburger ist im Wirtshaus groß geworden, dort setzte man bereits vor 30 Jahren auf die landestypische Küche. Im Weiserhof begann er Geschichten zu den Gerichten zu schreiben. Für Roland Essl zehrt die alpine Küche von Beilagen, sie schafft fleischlose Erlebnisse, sie ist eine Küche der Reduktion. In dieser Bescheidenheit liegt das Besondere, die alpinen Küche zeigt heute wie damals, was unsere Natur zu bieten hat.

Roland Essl
Ex-Patron im legendären Weiserhof in Salzburg,
nunmehr „kulinarischer Forscher“ der alpinen Küche

Reinhard Pohorec, Wien

Reinhard Pohorec

n

Reinhard Pohorec hat mit 30 schon zahlreiche Tasting-Auszeichnungen am Revers. Er ist Unternehmer, Consultant und Gastgeber. Das sensorische Erleben steht im Mittelpunkt seiner Arbeit. Für Pohorec, der unter anderem auf den Sieg bei der Sensorik Challenge des Diageo World Class Global Finale zurückblickt, ist es die Begeisterung, die den Erfolg ausmacht. Mit alpinen Drinks übersetzt er Regionalität und Saisonalität in eine flüssige Form. Mit innovativen Drinks auf Basis alpiner Produkte, will er das Bewusstsein für die Bar neu definieren. 

Reinhard Pohorec, Spirit Journey
Sensorik- und Getränkeexperte, 
www.pohorec.com

Thomas Penz & Michael Ploner, Tirol

n

Thomas Penz (24) und Michael Ploner (25) zeigen bei den Festspielen der alpinen Küche, was die Jugend zu bieten hat. Neben gemeinsamen Stationen im Lebenslauf und geteilten Erfolgen – beide waren Junioren-Staatsmeister – holten sie im Jugendnationalteam Gold beim Culinary World Cup 2018. Regionalität und Saisonalität gehören zu ihrem Selbstverständnis als Koch. Auch für die beiden jungen Köche liegt Potenzial in der alpinen Küche, zuvor brauche es in der Gesellschaft jedoch das Wissen darüber, welche Produkte überhaupt auf unseren Bergen und Feldern wachsen.

Michael Ploner, Hotel Cental
Nauders, Tirol
www.hotel-central.at

Thomas Penz, The Penz Collection
Innsbruck, Tirol
www.stage12.at

Hannes Pignater, Südtirol

Hannes Pignaters Küchenlinie steht für den Eigengeschmack der Produkte seiner Umgebung und die Raffinesse der Einfachheit, die keine Fehler zulässt. Der junge Südtiroler, Küchenchef bringt sein alpines Territorium und seine Geschichte mit auf den Teller. Dabei darf die Technik den Geschmack nicht übertrumpfen. Er bedauert deswegen die Phase, als Star-Chefs und Food-Magazine vermittelten, dass „eine um die halbe Welt geflogene Ananas plötzlich mehr Wert sei, als der Apfel aus dem eigenen Tal“. Doch das Bewusstsein hat sich gewandelt. Köche wurden mutiger und so kocht auch Hannes Pignater für die Gäste in der Adler Lodge, was ihm auch zu Hause selbst schmecken würde.

ADLER Lodge RITTEN
Oberbozen, Südtirol
www.adler-ressorts.com

Sven Wassmer, Schweiz

Nach Lehr- und Wanderjahren in renommierten Häusern, unter anderem im Schloss Schauenstein in Fürstenau, war Sven Wassmer von Dezember 2014 bis Mai 2018 als Head Chef im Restaurant «7132 Silver» im Hotel 7132 in Vals tätig. 2016 wurde er von GaultMillau als «Entdeckung des Jahres» mit 17 Punkten aufgenommen. Im gleichen Jahr erhielt er den ersten Michelin-Stern. Ein Jahr darauf folgte schon der zweite.
Seit kurzem avancierte Sven Wassmer zum Culinary Director des Grand Resort Bad Ragaz, eines der führenden Spa-Hotels und Resorts der Schweiz. Er ist für zwei Restaurants im neuen Grand Hotel Quellenhof zuständig. Ende Juni eröffnet er sein persönliches signature Restaurant „Memories“, wo er mit seiner reduzierten Interpretation einer neuen Schweizer alpinen Küche ein authentisches und naturverbundenes Gesamterlebnis schafft. Der Name ist Programm: Sven möchte Erinnerungen wecken und neue, bleibende Erinnerungen schaffen!

Grand Resort Bad Ragaz
Bad Ragaz, Schweiz
www.resortragaz.ch

Alle Programmhighlights finden Sie unter
alpine-kitchen.com/festspiele

bstockinger